Das Meer.....

 

hat das Leben vieler Menschen in besonderer Weise geprägt. Aus diesem Grund wünschen sich

immer mehr auch nach ihrem Tod mit der Natur - dem Meer - verbunden zu sein.

 

Wir ermöglichen Ihnen, den Verstorbenen auf seiner letzten Reise mit unserem Schiff zu begleiten

und ihm die letzte Ehre zu erweisen. Während der Fahrt zur 3-Meilen-Zone bahren wir die

blumenverzierte Urne im Salon auf. Auf der endgültigen Position außerhalb der 3-Meilen-Zone

stoppt das Schiff.

 

Es wird still an Bord. Es riecht nach Salz und Meer. Die Flagge ist auf Halbmast gesetzt.

 

 

Nach einer kurzen Ansprache und einigen persönlichen Abschiedsworten übergibt der Kapitän an der

Beisetzungsstelle nach seemänischem Brauch die Urne dem Meer. Danach glast die Schiffsglocke

traditionell acht mal. Das bedeutet seine Wache ist zu Ende, die neue Wache zieht auf. Während

die Urne im Meer versinkt, nehmen die Angehörigen Abschied und werfen als letzten Gruß Blumen in die See.

 

 

Nach einer gebührenden Gedenkminute fährt die Feodora II mit langsamer Fahrt einen Kreis um die Beisetzungsposition.